Motorsport

Ein russischer Sieg auf dem chaotischen Dakar-Trucks

15/02/2017 10:23:15
ECI - Den 15/02/2017 10:23:15 - Von
Motorsport
Iveco

Die Dakar-Rallye-Ausgabe 2017 endete mit dem Sieg des Russen Eduard Nikolaev mit seinem Kamaz-Lkw. Er beendete den Wettbewerb vor seinem Landsmann Dmitry Sotnikov mit 18 Minuten und 58 Sekunden Vorsprung. Nikolaev ist kein Anfänger, da er bereits das legendäre Rennen im Jahre 2013 als Pilot gewann und im Jahre 2010 als Beifahrer neben Vladimir Chagin, der dieses Jahr wieder in Südamerika strahlte.

Ein russischer Sieg auf dem chaotischen Dakar-Trucks

An Siegen gewöhnt, gewann die russiche Mannschaft der Kamaz-Master zum 14. Mal das Rennen. Ursprünglich standen 59 Lkw in Asuncion in Paraguay am Start, aber nur 36 Fahrzeuge hatten die Ziellinie überschritten.

Rückblick auf ein schwer bedingtes Rennen

Während dem 15 Tage-Rennen standen diese anstengenden Etappen unter besonderen Wetterbedingungen. Tatsächlich wurde die 7. Etappe (zwischen La Paz un Uyuni) auf Grund schwerer Gewitter auf der ganzen Strecke entlang unterbrochen.

Dieses Jahr platzierte das Iveco Petronas-Team seine besten Piloten des Truck-Rallye-Raids auf 3. und 4. Position. 2016 überraschte Gerard De Rooy, indem er die Trophee mit 1 Std. 10 Min. und 27 Sekunden Vorsprung gewann, aber diese Leistung nicht wieder erbringen konnte.

Wer ist Eduard Nilolaev, Sieger des Dakar 2017?

Eduard Nikolaev ist ein russischer Rallye-Pilot, der in Truck-Rallye-Raids spezialisiert ist. Seit 2006 nimmt er an der Dakar-Rallye teil. Der russische Pilot ist seit Beginn seiner Karriere Mitglied des Kamaz-Teams. In den Jahren 2007, 2009 und 2010 stand er als Mechaniker in Diensten des Piloten LLgizar Mardeev und später von Vladimir Chagin. Im Jahre 2011 nimmt er als Pilot am Rennen teil und endet auf dem 3. Platz. Das folgende Jahr ist er anläßlich der 5. Etappe auf Grund einer Kollision mit einem anderen Teilnehmer disqualifiziert. Im Jahre 2013 gewann er den Wettbewerb neben Ayrat Marddev und Andrey Karginov, und wiederholt diese Ausgabe 2017.

 

Die Top 10 der Dakar Truck Rallye 2017

1

NIKOLAEV EDUARD (RUS)/YAKOVLEV EVGENY (RUS)/RYBAKOV VLADIMIR (RUS)

KAMAZ 4326

27h58m24s

 

2

SOTNIKOV DMITRY (RUS)/LEONOV IGOR (RUS)/AKHMADEEV RUSLAN (RUS)

KAMAZ 4326

28h17m22s

+18m58s

3

DE ROOY GERARD (NLD)/TORRALLARDONA MOISES (ESP)/RODEWALD DAREK (POL)

IVECO POWERSTAR 4X4

28h39m43s

+41m19s

4

VILLAGRA FEDERICO (ARG)/YACOPINI ADRIAN ARTURO (ARG)/TORLASCHI RICARDO ADRIAN (ARG)

IVECO POWERSTAR 4X4

28h58m28s

+01h00m04s

5

MARDEEV AIRAT (RUS)/BELYAEV AYDAR (RUS)/SVISTUNOV DMITRIY (RUS)

KAMAZ 4326

30h25m14s

+02h26m50s

6

VASILEVSKI ALEKSANDR (BLR)/VIKHRENKA DZMITRY (BLR)/ZAPAROSHCHANKA ANTON (BLR)

MAZ 5309RR

30h33m21s

+02h34m57s

7

LOPRAIS ALES (CZE)/TOMÁNEK JAN (CZE)/STROSS JIRI (CZE)

TATRA PHOENIX

31h05m20s

+03h06m56s

8

SUGAWARA TERUHITO (JPN)/SUGIURA HIROYUKI (JPN)

HINO 500 SERIES

31h17m00s

+03h18m36s

9

STACEY HANS (NLD)/VAN DER VAET JAN (BEL)/KUPPER HUGO (NLD)

MAN TGA

31h43m20s

+03h44m56s

10

MACIK MARTIN (CZE)/MRKVA MICHAL (CZE)/TOMASEK FRANTISEK (CZE)

LIAZ 111.154

20m00s 31h53m04s

+03h54m40s

Kommentare

kontinuierliche Aktualität

Bitte warten Sie...