LKW Hersteller

Der Optifuel Challenge 2017 von Renault Trucks organisiert, beginnt

10/04/2017 09:22:18
ECI - Den 10/04/2017 09:22:18 - Von
LKW Hersteller
Renault Trucks

Die Vorauswahl der Kandidaten der 4. Ausgabe des von Renault Trucks organisierten Optifuel Challenge, begann am 1. April. Fast 2 500 internationale Fahrer werden sich für das jeweilige Land gegenübertreten. Diese Erfahrung werden die Fahrer am Steuer eines Renault Truck T realisieren.

Der Optifuel Challenge 2017 von Renault Trucks organisiert, beginnt

Ablauf der Vorauswahl

2015 endete die letzte Ausgabe dieses LKW-Wettbewerbes mit dem Sieg des Spanier José Ramon Jano Gago, Fahrer und Geschäftsführer der Firma Janocargo.

Während 10 Wochen werden die eingeschriebenen Kandidaten die europäischen Strassen an Bord eines Renault Trucks T entlang fahren und versuchen weniger Kraftstoff zu verbrauchen und ohne viel Zeit zu verlieren. Dank Optifleet ist dies eine realisierbare Leistung und eine von Renault Trucks entwickelte Lösung für das Flottenmanagement, um die Betriebskosten zu optimieren.

Die Fahrer wurden hauptsächlich auf drei Kriterien bewertet: Ergreifung von Maßnahmen, korrekte Benutzung des Fahrzeuges und die verbrachte Zeit mit einem leerlaufenden Motor. Diese Daten, die durch einen von Renault Trucks entwickelten Algorythmus gespeichert wurden, sollten anschließend monatlich an die Organisation zur Bestätigung der Wettbebewerbsteilnahme versendet werden. 

Ein Wettbewerb zur Förderung der Effizienz der Sattelzugmaschinen 

Um den Optifuel Challenge einzuführen, möchte Renault Trucks SAS das rationnelle Fahrverhalten, das mittlerweile dank der Innovationen auf Lkws möglcih ist, fördern. Die neuesten Modelle sind mit den allermodernsten Motoren, deren Effizienz durch ein aerodynamisches Design erhöht wurde, ausgestattet. Die Eco Cruise Control-Funktion ermöglicht eine optimale Benutzung der kinetischen Energie und einem automatischen Motorstopp. Die an dem Wettbewerb beteiligten Renault Trucks sind auch mit einem GPS ausgerüstet, damit der Fahrer eine Idee der Strecke hat und somit sein Fahrverhalten dem Strassenzustand anpassen kann.

Das internationale Endspiel des Optifuel Challenges wird die besten internationalen Fahrer des Eco-Fahrverhaltens aus dreißig europäischen Ländern, aber auch aus Israel, Algerien, Marokko und Tunisien gegenüberstehen. Es wird sich in zwei Etappen abspielen. Die erste, theoretisch, besteht darin einen Fragebogen über das sparsame Fahren zu beantworten. Danach kommt die praktische Phase, in der die Kandidaten ihre Kompetenzen auf einer klar definierten Strecke beweisen müssen. Am Ende dieser zwei Wettkämpfe wird der Gewinner und seine Firma im Oktober 2017 belohnt.

 

Kommentare

kontinuierliche Aktualität

Bitte warten Sie...