Regeln

Diesel bald in deutschen Städten verboten?

ECI - Den 08/06/2018 15:54:53 - Von
Regeln

Seit dem 31. Mai sind zwei Straßenabschnitte in Hamburg, die mehr als zwei Kilometer lang sind, für die umweltschädlichsten Dieselfahrzeuge gesperrt. Diese Maßnahme, die in Folge gerichtlicher Maßnahmen der Gemeinden Stuttgart und Düsseldorf festgelegt wurden, zielt darauf hin, die Schadstoffbelastung zu reduzieren.

Diesel bald in deutschen Städten verboten?

Bildnachweise: dpa/AFP/Archiv/Daniel Bockwoldt

Maßnahmen zur Begrenzung der Schadstoffemissionen in Städten

Das Bundesverwaltungsgericht hat die Gemeinden ermächtigt, den Verkehr von Dieselfahrzeuge schrittweise zu verbieten. Auf grund ihrer Stickoxidemissionen (NOx) wird diesen Fahrzeugen vorgeworfen eine der Hauptursachen für viele Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen zu sein. Die Maßnahme betrifft alle Dieselfahrzeuge, die nicht der Euro-6-Norm entsprechen. Konkret können nur Fahrzeuge in Verkehr gebracht werden, die nach 2015 für den Verkehr zugelassen wurden.

Das Gerichtsurteil sieht auch die Einführung von Ausnahmen vor. Sie gelten insbesondere für Lieferfahrzeuge oder  Krankenwagen. Einwohner, die in der Nähe der Gebiete wohnen, in denen diese Maßnahme gilt, sind ebenfalls ausgenommen.

Die Verlegenheit der deutschen Regierung

Die Bundesregierung hat sich in der Vergangenheit immer wieder gegen Verkehrsbeschränkungen ausgesprochen und den Ausbau der öffentlichen Verkehrsnetze in Städten mit Elektrofahrzeugen zur Begrenzung der Schadstoffemissionen bevorzugt. Aber die Entscheidung der deutschen Kommunen folgt dem aktuellen Trend in Europa, die umweltschädlichsten Fahrzeuge auszuschließen. Mehrere Hauptstädte (Rom oder Paris) haben diesen Wandel bereits eingeleitet.

 

Kommentare

kontinuierliche Aktualität

Bitte warten Sie...